Suche

Inhalt

Hallenhockey Schüler im Wettkampf III sind Berliner Meister

Obwohl für alle Spieler in den Vereinen bereits die Feldsaison begonnen hat, ging es noch ein letztes Mal für dieses Schuljahr zum Hallenhockey in die Schöneberger Sporthalle. Als Gegner erwartete uns im Finale um die Berliner Meisterschaft im WK3 der Schüler die Wilma-Rudolph-Oberschule.
Die Partie startete mit starkem Pressing der Gegner, die wollten es also direkt wissen. Das forderte unsere in der aktuellen Hallensaison neu zusammengestellte, aber bereits sehr routinierte Mannschaft zwar, aber brachte sie nicht aus der Ruhe.
Jeder Zentimeter der Platte war hart umkämpft, dennoch gelang es unserer Mannschaft immer besser in die freien Räume vorzurücken und so fiel Mitte der ersten Halbzeit die verdiente 1:0 Führung.
Das Spiel wurde zunehmend unübersichtlich, so kam die Pause gerade rechtzeitig, um die Taktik noch einmal klarzustellen und an einigen Stellschräubchen zu drehen.
In der 2. Halbzeit wurden die hitzigen Situationen zunehmend häufiger, die Mannschaft geriet vermehrt unter Druck, konnte sich aber ein ums andere Mal befreien. Die vielen Emotionen auf allen Seiten zeigten, wie beide Mannschaften alles gaben, um den Titel zu holen. Und trotz der Anspannung wurden die gehäuft verursachten Strafecken hervorragend abgewehrt – selbst der 7m wurde großartig pariert und so konnte die Führung über die Spielzeit gebracht werden.

So war der 1:0 Sieg am Ende mehr als verdient und die Mannschaft startet mit dem Berliner Meistertitel in der Halle im Gepäck in die Feldsaison. Die Chancen, sich zum zweiten Mal in Folge für das Bundesfinale Jugend trainiert für Olympia zu qualifizieren, scheinen vielversprechend. Wir wünschen der Mannschaft hierfür viel Erfolg.
Zum Seitenanfang springen