Suche

Inhalt

3D-Drucken, Laser-Schneiden und CNC Fräsen

Impressionen vom Ausflug der Wirtschaftsklassen 10 zu General Electric mit Herrn Pfürtner

Die Wahlpflichtkurse Wirtschaft der Stufe 10 haben am Donnerstag, dem 19.03.2015 einen Ausflug zur Präsentations-Garage von General Electric in Berlin gemacht. Die Garage-Tournee von GE ist eine Präsentation von innovativen Produktionstechniken, die in der heutigen Wirtschaft bereits genutzt werden. Es gab Vorträge über 3D-Drucker, die nicht nur Plastik, sondern auch Metall, Schokolade und sogar menschliches Gewebe drucken können. Der österreichische Staatsmeister im CNC-Fräsen erzählte von der Arbeit an riesigen Motoren, die eine halbe Stadt mit Strom versorgen können, und unsere Schüler und Schülerinnen erhielten einen Einblick in Innovationsprozesse, heutiges Prototyping und digitale Strategien.

Aber vor allem durften die Schüler und Schülerinnen selbst am Computer Modelle entwerfen und direkt in Plastik ausdrucken, mit dem Laser-Schneider Schilder und Figuren ausschneiden lassen und an der CNC-Fräse Schilder von „10e“ bis „Herta BSC“ fräsen lassen.

Besonderer Dank gilt auch unserem Schülerfirmen-Programm JUNIOR, über das wir die Einladung zu dieser spannenden Veranstaltung erhalten haben.


An den 3D-Druckern gibt eine Mitarbeiterin von General Electric eine Einführung in die Technik

In der CNC-Fräse werden aus Holzplatten in kürzester Zeit Schriftzüge herausgefräst

Nach dem Laser-Schneiden müssen die herausgeschnittenen Stücke noch zusammengesetzt werden

Am hochmodernen Computer modelliert ein Schüler in wenigen Minuten ein 3D-Modell des Schadow-Gebäudes 

Die 3D-Drucker drucken filigrane Objekte aus Plastik, die vorab im Computer modelliert wurden 
                              
Der Laser-Schneider graviert und schneidet präzise Muster in Holz- oder Plastikplatten 

Zum Seitenanfang springen